BPW Clubabend zum Thema: Wie funktioniert erfolgreiche Kultur- und Kunstvermittlung auf dem Land?

BPW Clubabend zum Thema: Wie funktioniert erfolgreiche Kultur- und Kunstvermittlung auf dem Land?

Clubanlass vom 10.9.2020 im Kunstkreis49


Veröffentlicht: 17.09.2020

Am 10. September trafen wir uns im Kunstkreis 49 an der Bahnstrasse in Lotzwil. Die ehemalige, geräumige Schreinerei wurde ab 2012 durch Einziehen von Trennwänden in kleine, offene Ateliers unterteilt, ein grosser Raum steht für Ausstellungen und Events zur Verfügung, das Geschäft für Künstlerbedarf von Ghiro Schütz ergänzt das Angebot. Dank der Vereinsstruktur, Gönnern und Sponsoren sind die Ateliermieten für die Kunstschaffenden zahlbar und gleichzeitig ist so ein regelmässiger und wertvoller Austausch untereinander und mit Kunst- und Kultur­interessierten möglich. Dies alles und noch viel mehr erfuhren wir von Rolf Frischherz, der den Verein präsidiert, sich engagiert einsetzt und selbst in einem der Ateliers eindrückliche, geschwungene Plastiken aus Draht, Epoxyharzen und Farben gestaltet. Er und seine Helfer hatten für uns eine wunderbare Paella gekocht, die wir sehr genossen – was das wiederholte Nachschöpfen zeigte.

Einige der Kunstschaffenden waren anwesend und setzten sich zu uns an die Tische, um ihre Arbeiten, Ideen, Gedanken dazu etwas zu erklären. So erfuhren wir von Mira Strub, wie ihre „Wirbelsäulenbilder“ entstanden, vom Gedanken des Rückgrates – sowohl physisch als auch seelisch verstanden - , von den speziellen Techniken, die sie sich angeeignet habe, wo Farbschicht auf Farbschicht gelegt und zum Teil wieder weggekratzt wird …….spannend!

Ein ganz besonderer Moment entstand dann, als Maja mit einem riesigen Hortensienstrauss unserer Präsidentin zur glanzvollen Wahl als Co-Präsidentin Schweiz gratulierte. Alles Gute, Beatrice! Die Begeisterung, mit der du diese Aufgabe anpackst, ist so spürbar! Danke!

Text: Veronica Ammann / Fotos: Karin Breininger